Rückschläge sind Herausforderungen, nur anders verpackt (What’s next?)

Eigentlich wollte ich einen Blogbeitrag darüber schreiben, wie toll es doch ist, wenn das Leben (endlich) wieder in etwas ruhigeren Bahnen verläuft. Aber leider kam etwas dazwischen. Ich weiß nicht, ob dieses Ereignis an der Bösartigkeit anderer Menschen liegt oder an anderen Vorkommnissen. Egal, ich schweife wieder ab – und ihr wisst ja, Schadensersatzforderungen, Anwalt etc.
Als allerstes war ich natürlich geschockt und dachte: „Oh nein, fängt das schon wieder an?“ Bis vor ein paar Wochen hatte ich nämlich unerklärliche Ängste vor meinem Briefkasten entwickelt und vor dem, was drin sein könnte. Jetzt dachte ich, dass endlich alles geklärt ist und ich endlich in Ruhe meinen Weg gehen kann. Aber nein, es soll wohl nicht ganz so ruhig sein. Nachdem ich längere Zeit über das, was dazwischen kam, nachgedacht hatte und mich auch mit Freunden und Familie ausgetauscht habe, beschloss ich, dieses Ereignis als Herausforderung zu sehen. Rückschläge wird es immer wieder geben. Ich muss nur lernen, mich davon nicht völlig entmutigen zu lassen (ich dachte nämlich wirklich kurz daran, mir einfach die Decke über den Kopf zu ziehen und erstmal eine Runde kräftig zu heulen). Wichtig ist, sich nicht unterkriegen zu lassen und sich Hilfe zu suchen, wenn man das Problem nicht alleine lösen kann. Ich werde mich definitiv nicht unterkriegen lassen und noch härter an meinen Zielen arbeiten.
Lasst euch von Rückschlägen niemals entmutigen. Das sind Herausforderungen, die einfach nur anders verpackt sind! Man geht gestärkt daraus hervor!

Die Sache mit dem „es geht mir gut“

Vor einigen Monaten, als mein Leben auseinander gebrochen ist, gab es echt mehr Tage, an denen es mir richtig schlecht ging als richtig gut. Leider kann ich zu der ganzen Sache, die mir da passiert ist, nicht viel schreiben, weil ich sonst vermutlich ein 35-seitiges Schreiben vom Anwalt bekommen würde, warum ich dies und jenes nicht schreiben darf, inklusive einer riesen Schadensersatzforderung. Ja, es gibt schon tolle Sachen auf dieser Welt. Egal, ich  schweife ab 😉 Die Sache mit dem „es geht mir gut“ weiterlesen

Marktplatz Gute Geschäfte

Marktplatz „Gute Geschäfte“ – eine rundum gute und sinnvolle Veranstaltung

Am 21.10.2015 findet in den Räumen der Alevitischen Gemeinde in Aschaffenburg von 16:00 Uhr – 18:00 Uhr die Veranstaltung Marktplatz „Gute Geschäfte“ statt. Initiiert wird das Ganze vom BVMW (Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft, Kreisverband Bayerischer Untermain) und der CSR Agentur in Aschaffenburg. Im Jahre 2013 holten Beatrice Brenner (BVMW) und Dr. Guido Knörzer den Marktplatz „Gute Geschäfte“ erstmalig an den Bayerischen Untermain. Marktplatz Gute Geschäfte weiterlesen

Immer wieder sonntags #12

Die erste volle Woche im Juli ist vorbei. Zum Glück eine nicht ganz so heiße Woche. Eigentlich hätte ich viel zu erledigen gehabt, bin aber wieder nur zur Hälfte von dem gekommen. Ich war beim Friseur und habe meine Haare ein ganzes Stück kürzen lassen. Ganz glücklich bin ich aber nicht (wie wahrscheinlich 99,9% der Frauen auf diesem Planeten). Wenn ich ein Opfer gefunden habe, zeige ich Bilder 😉
Gefreut habe ich mich diese Woche sehr über Post. Ein Ding aus meinem alten Leben steht kurz vor dem Abschluß, Yay!  Immer wieder sonntags #12 weiterlesen

Es wird alles besser werden

Mein Leben verläuft ja in den letzten Monaten sehr turbulent und anstrengend. Leider sind manche Ereignisse, die da so in letzter Zeit passiert sind, fremdbestimmt. Manche Menschen kommen nämlich aus reiner Wurstigkeit oder Bösartigkeit nicht ihren Verpflichtungen nach und bringen dadurch andere Menschen (in diesem Fall mich) in Schwierigkeiten. Zum Teil bin ich an dieser Situation aber auch selbst schuld.

Was ich aber eigentlich damit sagen will: Ich versuche nicht in Selbstmitleid zu zerfließen und ständig an das „Warum“ und an das „Wie soll es bloß weitergehen?“ zu denken. Ich versuche positiv nach vorne zu schauen und mich auf die Dinge in meinem Leben zu konzentrieren, die mir Positives bringen. Am Anfang dieser Reise hat es mir sehr geholfen, mir jeden Abend vier Dinge aufzuschreiben, für die ich in meinem Leben dankbar bin. Einfach um mir ins Gedächtnis zu rufen, dass nicht alles scheiße läuft.
Natürlich bekomme ich immer noch sehr beängstigende Nachrichten und im ersten Moment schnürt es mir auch die Luft ab. Aber eine Lektion, die ich in den letzten Monaten gelernt habe (neben Demut) ist, es geht immer irgendwie weiter und es wird alles besser werden. Manche Dinge sind immer noch Angst, aber ich weiß auch, dass ich das überstehen werde. Auch wenn es mich durchaus noch einige schlaflose Nächte kosten wird.
Deswegen: Hinfallen, Krone richten, weitergehen! Und lasst euch niemals den Mut nehmen weiterzumachen!

Immer wieder sonntags #11

Und wieder ist eine Woche vorbei und wir haben schon Juli! Diese Woche war es ja so unglaublich warm. Zu allem Überfluss wohne ich noch in einer Dachwohnung. Wenn warm, dann halt richtig. Ich will aber nicht meckern. Wir haben schließlich so lange auf den Sommer warten müssen. Diese Woche war für mich eine Mischung aus supergeil und superbeängstigend. Ich war auf einer tollen Veranstaltung und habe dort sehr nette und interessante Menschen kennen gelernt. Ich habe aber auch sehr beängstigende Nachrichten bekommen. Aber: Hinfallen, Krone richten, weitergehen.

Immer wieder sonntags #11 weiterlesen