Von einer die auszog um LKW zu fahren – Der DAF Ride & Drive Herbst in Ilsfeld

Wenn dein Lebensgefährte zu einer Veranstaltung des Unternehmens DAF eingeladen wird, dann gehst du als Freundin natürlich mit. 

©Miriam Weitz
Ein Teil der LKW´‘ s von DAF

Das niederländische Unternehmen DAF – das zum amerikanischen Paccar Konzern gehört – ist der führende Hersteller von Nutzfahrzeugen in Europa. Entsprechend erfreut war natürlich mein Freund, als er zum Ride & Drive Event des Unternehmens im Steinbruch von Ilsfeld bei der Firma bmk Steinbruchbetriebe GmbH&Co KG. eingeladen wurde. Einen LKW zu fahren steht ja schon relativ lange auf meiner To-Do Liste (neben Stapler- und Baggerfahren). Also machten wir uns am Samstag auf den Weg nach Baden-Württemberg beziehungsweise nach Ilsfeld. 

©Miriam Weitz
Die Location hatte was

LKW testen unter realen Bedingungen 

Im Steinbruch angekommen herrschte das ideale Wetter, um die Fahrzeuge aus dem Bau- und Baunebengewerbe auf Herz und Nieren zu testen. Es hatte den ganzen Vormittag geregnet und entsprechend nass und schlammig war es dann auch. Also voll mein Wetter – nicht. 

©Miriam Weitz

Der Steinbruch an sich war übrigens schon eine sensationelle Kulisse. 

Nach dem Anmeldungsprocedere, das coronabedingt etwas länger dauerte – vielen Dank auch nochmal an Max Franz (Presse Manager) für die nette Begrüßung – durften wir uns dann für die LKW`s eintragen, die wir Probefahren wollten. An dieser Stelle muss ich allerdings sagen, dass ich vorher nie etwas gefahren bin, das schwerer als 7,5 Tonnen war (ja, ich bin schon etwas älter und darf das noch mit meinem normalen PKW-Führerschein ;)) und ich schon einen Mordsrespekt vor den Trucks hatte. Die Teilnehmer mit einem PKW-Führerschein durften die Trucks übrigens nur auf dem Firmengelände fahren. Also alle, die jetzt schon hyperventiliert haben – entspannt euch – wir waren nicht auf der Straße unterwegs. 

©Miriam Weitz
Spannend wäre es natürlich gewesen wenn er geradeaus gefahren wäre

Mein Freund ist übrigens Berufskraftfahrer, und er durfte dann auch draußen rumkurven. Das hat er dann übrigens auch ausgiebig gemacht. Seitdem träumt er von einem XF 480 W (8×4). Die Fachleute werden wissen, was ich meine 😉 Für alle nicht Fachleute – das ist der LKW auf dem Bild. 

©Miriam Weitz

LKW fahren – erledigt 

Ich durfte dann einen fahren, der eine Nummer kleiner war – einen CF 410 FA Abroller. Das ist der LKW links im Bild.

©Miriam Weitz
„Mein“ LKW

Wie war denn das Lasterfahren nun für mich? Ganz ehrlich – ich fand es MEGA. Im Prinzip ist es wie Autofahren, nur langsamer und mit größerem Wendekreis. Allerdings war ich schon froh, dass ich NICHT rückwärts einparken musste. Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an meinen todesmutigen Beifahrer. Er meinte übrigens, dass ich meine Sache gar nicht so schlecht gemacht hätte, so fürs allererste Mal Laster fahren 😉 

Tolle Veranstaltung – tolle Location 

©Miriam Weitz

Die Firma DAF hat sich mit Ride and Drive Herbst wirklich ein tolles Format einfallen lassen. Die Location im Kieswerk war wirklich einmalig (und ja, es wurden alle Hygienebestimmungen eingehalten), die Betreuung durch die Firma DAF 1a und das Lkwfahren für mich sowieso sensationell. 

Für das leibliche Wohl der Gäste war übrigens bestens gesorgt, und im großen Zelt musste auch wirklich niemand frieren. 

Ich hoffe sehr, dass wir uns – vielleicht – nächstes Jahr wiedersehen (ich hoffe der Wink mit dem Zaunpfahl kam an). Merci an Frau Lisa Fiegen fürs Fahren und Herrn Uwe Müller für das nette Gespräch – und ein ganz besonders dickes Dankeschön an Herrn Frank Dettloff.

Schreibe einen Kommentar