Es geht nicht nur ums Geld

Bei meinem „ein Jahr ohne neue Klamotten“ Projekt geht es mir nicht allein darum Geld zu sparen (was aber bestimmt ein positiver Nebeneffekt ist und meine Bank sehr erfreuen wird). Mir geht es darum, mit dem auszukommen was ich habe und vielleicht auch zu lernen, dass ich nicht alle drei Wochen die neueste Kollektion des großen Textilhauses mit „H“ oder mit „P“ brauche um glücklich zu sein.

Zudem wissen wir ja fast alle, dass die Bekleidung dieser zwei Textilketten nicht gerade unter den menschenwürdigsten und umweltfreundlichsten Bedingungen hergestellt wird (die meisten anderen bilden da übrigens auch keine Ausnahme). Also hat mein Projekt für mich auch etwas mit dem Thema Nachhaltigkeit zu tun. Denn wir Verbraucher haben es doch in der Hand. Kaufen wir ein Produkt einer bestimmten Marke nicht mehr ein, wird die Firma eventuell sogar zum Umdenken gezwungen. Deswegen boykottiere ich schon seit einiger Zeit die Produkte von Nestlé. Warum siehe hier.

Gekauft habe ich mir aber trotzdem was. Selbstverständlich gebraucht.

Ich bin ein großer Fan dieser Bücher. Deswegen habe ich mir die Tribute von Panem als Hörbuch gegönnt. Die Filme sind zwar auch ganz gut, kommen aber bei weitem nicht an die Bücher ran. 2016-02-13 17.12.48




Schreibe einen Kommentar