You can do this! (Ich finde im Englischen hört es sich einfach besser an)

Ein knappes halbes Jahr ist es jetzt her, dass mein Leben auseinandergebrochen ist. Nach den ersten Wochen und Monaten der Trauer und des Kampfes kann ich heute rückblickend sagen, dass aus den Scherben echt was Gutes geworden ist. Klar ist mein Leben immer noch anstrengend, und es gibt durchaus Tage, an denen ich aufgeben will, aber alles in allem bin ich zufrieden. Mein Leben hat sich wirklich positiv entwickelt, obwohl es am Anfang Tage gab, an denen ich am liebsten alles hingeschmissen hätte. Aber ich habe weiter gemacht, trotz oder gerade wegen der Hintergründe. Inzwischen bin ich vielen interessanten Menschen begegnet, hatte bereichernde Gespräche und durfte an vielen tollen Veranstaltungen teilnehmen. Außerdem hat sich die ganze Sache auch auf positiv auf der Waage bemerkbar gemacht J

Was ich euch, meine lieben Leser damit sagen möchte, ist, dass man nie aufgeben soll. Selbst an meinen dunkelsten Tagen habe ich den Glauben an mich nicht aufgegeben. Ich hatte einen super Support durch meine Familie und meine Freunde, die mich immer wieder aufgebaut haben, wenn ich gedacht habe, es geht nicht mehr weiter. Euch nochmal vielen Dank dafür!

Verliert niemals, niemals, niemals… den Glauben daran, dass auch aus einer Scheiß-Situation etwas Positives entstehen kann! Denn genau das ist mir passiert. Ich habe nie aufgehört, an eine positive Wendung – und so abgedroschen das vielleicht klingen mag – an mich zu glauben. In der Anfangszeit habe ich oft Tagebuch geschrieben und jeden Abend drei Dinge aufgezählt, für die ich dankbar bin.

Gebt nicht auf. Egal wie verfahren die Situation vielleicht sein mag und wie aussichtlos sie erscheinen mag, es geht immer weiter. Wirklich. Manchmal sind es nur kleine Babyschritte, die ihr vielleicht gar nicht wahrnehmt. Dann schaut ihr zurück und denkt: Wow, hab ich das wirklich geschafft? War wirklich ich das? (Zumindest geht es mir so). Auch ich habe immer noch einen Riesenberg Arbeit vor mir, aber heute weiß ich, dass ich das schaffe und genauso schafft ihr das auch!

Schreibe einen Kommentar